© Emma Braun

Heute schicken wir Sie kulinarisch auf Reise ins Große Walsertal in Vorarlberg. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen auf der Hotelterrasse, blicken auf das grandiose Alpenpanorama… und genießen diese Köstlichkeit:

Kartoffelravioli mit Spinat und Bergkäse gefüllt in brauner Butter

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen, in grobe Würfel schneiden und dann in Salzwasser weichkochen. Sobald die Kartoffeln weich sind, diese abgießen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kartoffelmasse etwas abkühlen lassen und die restlichen Zutaten für den Teig hinzufügen. Hierfür eignet sich auch eine Küchenmaschine mit Knethaken. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

2. Für die Füllung den Spinat kurz blanchieren und dann kalt abschrecken. Die fein geschnittene Zwiebel in Butter anschwitzen und etwas abkühlen lassen. Den Bergkäse in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Zwiebel, Spinat, Käse und braune Butter miteinander vermischen. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

3. Den Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen. Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Auf die ausgestochenen Kreise je ca. 1 Esslöffel der Spinat-Käse-Füllung legen. Die Ränder leicht mit dem verquirlten Ei bestreichen und in der Hälfte zusammenklappen. Die Ravioli sollten nun die Form eines Halbmondes haben. Die Ränder mit einer Gabel andrücken.

4. Die Ravioli in Salzwasser für einige Minuten leicht ziehen lassen oder alternativ im Dampfgarer garen. Sobald der Teig durch ist, die Ravioli aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in einer Pfanne mit brauner Butter noch kurz anbraten. Mit der Butter gemeinsam auf einem Teller anrichten und mit Blattsalat servieren.

 

 

Zutaten (für 4 Personen)

für den Teig:

  • 250 g mehlige Kartoffeln
  • 125 g griffiges Mehl
  • 25 g Topfen
  • 25 g Grieß
  • 1 Stück Eigelb
  • Salz
  • Muskatnuss

für die Füllung: 

  • ½ Zwiebel fein geschnitten
  • 300 g frischer Babyspinat
  • 100 g reifer Bergkäse (12 Monate)
  • 100 g braune Butter (Butter in einem Topf langsam klären lassen bis sie braun wird und einen nussigen Geschmack erhält)
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Butter zum anschwitzen der Zwiebeln

  • 1 Ei zum Bestreichen der Ravioli
  • 100 g braune Butter zum Braten der Ravioli
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Blattsalat und Dressing je nach Geschmack

 

 

Neues bei OK.go

Unsere Räder rollen wieder

Unsere Räder rollen wieder

Unsere Räder rollen wieder. Der Startschuss für unsere Radreisen ist gefallen. Nach der beeindruckenden Seenrundfahrt im Salzkammergut Anfang Mai, waren...

mehr lesen
Ruhestand nach 49 Jahren Treue

Ruhestand nach 49 Jahren Treue

Danke für 49 Jahre Betriebstreue! Am OK.go Standort in Göggingen wurde Heinz Detter nach 49 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er war in...

mehr lesen