Unser Flüchtlingsbus ist zurück von der ukrainisch-ungarischen Grenze.

Der OK.go-Bus ist am Samstag in aller Frühe mit Hilfsgütern losgefahren und in der Nacht zum Montag mit Flüchtlingen zurück gekommen.
44 Frauen und Kinder konnten auf die Ostalb in Sicherheit gebracht werden – alle sind bei privaten Gastfamilien untergekommen. OK.go hat den Bus gestellt – der Dank gilt jedoch den beiden Fahrern, die einen Wahnsinns-Ritt hinter sich haben.

Möglich wurde die Fahrt durch den Einsatz des FC Röhlingen in Zusammenarbeit mit ukrainischer Caritas und ungarischen Maltesern und durch den Verein „Die Ostalb hilft“, der am Freitag kurz vor der Abfahrt gegründet wurde. Ein großes Danke an alle, die sich engagiert haben.

Den Flüchtlingen wünschen wir von Herzen alles Gute!

Neues bei OK.go

Unsere Räder rollen wieder

Unsere Räder rollen wieder

Unsere Räder rollen wieder. Der Startschuss für unsere Radreisen ist gefallen. Nach der beeindruckenden Seenrundfahrt im Salzkammergut Anfang Mai, waren...

mehr lesen
Ruhestand nach 49 Jahren Treue

Ruhestand nach 49 Jahren Treue

Danke für 49 Jahre Betriebstreue! Am OK.go Standort in Göggingen wurde Heinz Detter nach 49 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er war in...

mehr lesen